Kloppenheim

Querbach

Die Bilder wurden am 25. Juni 2015 am Querbach aufgenommen, der bei der Reitzenmühle nach Unterquerung der Kreisstraße in den Wickerbach mündet.

Auslage (ehemals Flutgraben)

Die Bilder vom 19. Juni 2015 wurden um ältere Aufnahmen von der Renaturierung des kleinen Fließgewässers im Abschnitt zwischen der Kreisstraße und der Mündung in den Wickerbach ergänzt.

Wickerbach

Es werden Aufnahmen gezeigt, die in der Gemarkung Kloppenheim im April und Juni 2015, im April 2014 sowie im August 2012 entstanden sind. Das aktuelle Material wurde ergänzt durch Fotografien, die in den Jahren 2007 bis 2009 vor, während und nach Renaturierungsmaßnahmen aufgenommen wurden.

Auf dem Gebiet von Kloppenheim (zwischen der Reitzenmühle und dem Bahndamm der Ländchesbahn) fließen zwei abflussarme Quellbäche dem Wickerbach zu: Der Querbach an der Gemarkungsgrenze zu Auringen und die Ausleite an der Hockenberger Mühle.

Die zu den ehemaligen Mühlbetrieben führenden Mühlkanäle bestehen nicht mehr. Von der Reitzenmühle fließt Quellwasser in den Wickerbach.

Die heutige Trasse des Wickerbachs in Kloppenheim ist das Ergebnis einer Flurbereinigung in den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Das schnurgerade, viel zu schmale und mit Naturstein ausgebaute Gewässerbett (Nassauer Gestück) wurde in mehreren Renaturierungsschritten in einen naturnäheren, Gewässerdynamik zulassenden Zustand versetzt.